Investitionskriterien

Für die Erweiterung des Portfolios der Insofinance Industrial Real Estate Holding GmbH setzen wir folgende Investitionskriterien an:

  • Die industrielle Nutzung des zu erwerbenden „Bestand“-Objektes definiert als:
    • Produktionsflächen mit und ohne Maschinen und Anlagen
    • Montageflächen
    • Lager- und Zwischenlagerflächen
    • Flächen für innerbetrieblichen Transport, Warenkontrollen, Rangier- und Verpackungstätigkeiten
    • Flächen für Gebäude- und Haustechnik sowie Versorgungseinrichtungen (Strom, Heizung, Wasser, Druckluft, Belüftung)

    Diese müssen zusammen mehr als 50% der vermietbaren Gebäudeflächen ausmachen.

  • Der Vermietungsstand des zu erwerbenden Objektes muss mindestens 60% der vermietbaren Gebäudeflächen betragen.
  • Das zu erwerbende Objekt muss sich im deutschsprachigen Raum befinden. Als deutschsprachiger Raum ist die Bundesrepublik Deutschland, Österreich, die deutschsprachige Schweiz sowie Südtirol definiert.
  • Die Finanzierung für das Objekt muss gewährleistet sein, d. h. verbindliche Darlehenszusagen liegen vor und Eigenkapital in notwendiger Höhe ist liquide vorhanden.